E-Fete am letzten Freitag

Am letzen Freitag (27.09.2019) trafen sechs Familienclans auf dem Landsitz Hittfeld zum spannenden Dinner zusammen! Familienoberhaupt Sir Richard (Kreisjugendwart Holger) hatte alle seine verwandten Clans (Nachbarschaften) und deren Bedienstete (Hauptamtliche) zum Dinner gerufen. Es erschienen sogar Teile des unehelichen Clans aus Winsen.

Nachdem alle eingetroffen waren, verkündete Sir Richard den wahren Grund der Einladung: sein liebstes Pferd „Benny“ wurde durch einen vergifteten Apfel getötet! Zudem vermutete er, der Anschlag galt eigentlich ihm selbst.

Im Laufe des Dinners sollte der Täter nun überführt werden.
Bereits vor dem ersten Gang fand der Fotograf einen Hinweiß, wer es gewesen war. Doch bevor er dies preisgeben konnte, bekam er ein Messer in den Rücken. Auch vor dem zweiten Gang, der selbstverständlich vom Personal serviert wurde, gab es eine Tote. Die Seevetaler Bedienstete starb durch einen Schuss, gerade als sie Sir Richard ein weiteres Indiz überreichen wollte. Als ob es dazu gehörte, musste auch die Putzfrau und persönliche Bedienung Sir Richards vorm Dessert sterben. Sie war gerade dabei Sir Richard den Handschuh des Täters zu bringen, als ein Stromschlag des manipulierten Staubsaugers ihr sofort alles Leben aussaugte. Vor dem vierten Gang starb auch noch eine der Buchholzer Bediensteten. Auch sie wollte ein letzten Hinweiß vorbringen, konnte jedoch mit einem Pfeil durch den Kopf nur noch schreiend vor Sir Richard zusammen braechen.

Nach dem Essen stellten die Clans ihre Vermutungen auf wer „Benny“ getötet hatte und überführten dabei die Bedienstete aus Ha-Hei-To (Nadine), die im Auftrag ihren Clans gehandelt hatte. Zum Glück verriet das Motiv des Clans, dass der Anschlag tatsächlich dem armen Pferd und nicht Sir Richard gelten sollte. Nachdem die Täterin von den Geistern der vier Toten abgeführt worden war, beendete Sir Richard das Dinner und entließ um kurz vor 22 Uhr alle in den Abend.

Danach sprach der Neu Wulmstorf/Elstorfer Diakon Niklas noch einige dankende Worte an alle ehrenamtlich Mitarbeitende aus dem Kirchenkreis und spielte ein kurzes Danke-video aller Hauptamtlichen ab. Arne, Pastor aus Buchholz, schenkte dann noch allen einen den Segen für den Abend. Nach einem gemeinsamen Singen des Abendliedes entschwanden alle wieder nach Hause in ihre Nachbarschaften.

Nochmal im Namen aller Hauptamtlichen im Kirchenkreis, vielen Dank an alle ehrenamtlich Mitarbeitende!

Danke